Fachkreis für Tiertherapeuten

Liebe Kollegen und Kolleginnen, liebe Tiertherapeuten,

Wir möchten hiermit alle (verbandsunabhängig)Tierheilpraktiker und Tiertherapeuten einladen,

am Qualitätszirkel

Ältester Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands seit 1931 e.V./

Fachkreis für Tiertherapeuten

kostenlos teilzunehmen.

Wir treffen uns  freitags,  ab 19 Uhr,  im Asper Krug

Hauptstraße 105, 24644 Timmaspe ( 2 Min von der AB Abfahrt NMS Nord entfernt)

Zu jedem Termin gibt es ein spannendes Thema

Weiterhin sollen  diese Abende auch dem Austausch dienen:

  • interessante Fälle
  • Fragen von Kollegen an Kollegen
  • was gibt es Neues? z. B. zum Thema Recht, Arzneimittel usw.
  • es dürfen „Flohmarktbücher“ etc. mitgebracht werden
  • haltet Ihr selber Seminare (?), stellt Euch und Eure Arbeit vor

Es wird vor dem Vortrag eine Speisekarte ausgeteilt, wer mag darf sich einen großen oder kleinen Snack und Getränke( auf eingene Rechnung) bestellen

Wir freuen uns auf einen regen Austausch  🙂

Wir  freuen uns auch immer, ein paar neue Gesichter begrüßen zu dürfen.

Termine 2020:

  • 25. April Horvi Tagesseminar ( bitte schriftlich anmelden info@volue-thp.de)

    10:00 -17:00 Uhr  Hotel Alter Landkrug in Nortorf ( hat eine Bahnanbindung)

    Referentin: Liane Gramlich

    Dieses Seminar ist fachspezifisch auf den Bereich Tiere ausgerichtet und umfasst folgende Inhalte:

    • geschichtliches zum Thema Tiergifte
    • Dr. Diesing – Sein Weg zu den Reintoxinen / Enzymen
    • Enzyme – Was sind das?
    • die Horvi-Präparate und deren Anwendung
    • Anwendungshinweise
    • die Horvi-Enzym-Präparate bei diversen BeschwerdebildernKOSTEN:
    Verbandsmitglieder – Ältester Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands seit 1931 e.V.

    Mitglieder: 10 Euro inkl. Tagesgetränke und Mittagessen
    Nichtmitglieder: 30 Euro inkl Tagungsgetränke und Mittagessen

  • 08. Mai 2020  Claudia Barkow Impfvortrag
    • Impfungen bei Hunden, Katzen und Pferden. Sind die gängigen Impfintervalle sinnvoll? Welche Zusatzstoffe sind enthalten? Wie sieht ein Mindestschutz, auch in Bezug auf das Seuchenschutzgesetz, aus, den wir als Tierheilpraktiker sowohl Haltern in der Beratung als auch Ärzten gegenüber verantwortungsbewusst vertreten können?
  • 05. Juni 2020 Thema wird noch bekannt gegeben
  • 14. August 2020 Marion Goldbach und Pferdethermografie

Die Thermographie ist ein nicht-invasives Verfahren zur Unterstützung der Diagnostik. Dabei wird mit einer speziellen Wärmebildkamera die Infrarotstrahlung vom Tier aufgenommen und sichtbar gemacht. Die abgegebenen Temperaturmuster des Tieres liefern dabei detaillierte Informationen zu pathologischen Veränderungen im Körper. So können z.B. Entzündungen sichtbar gemacht werden. Das Tier wird in seiner gewohnten Umgebung untersucht und muss nicht sediert werden.

Die Einsatzmöglichkeiten der Thermographie sind vielfältig. So wird sie häufig genutzt für:

    • Unterstützung der medizinischen Diagnostik z. B. bei Lahmheiten, Rückenprobleme

    • Vorsorge am Pferd
    • Kontrolle der Sattelpassform und der Sattellag
    • Trainingskontrolle 

    Marion Goldbach ist Pferdeosteopathin und Akupunkteurin mit dem Schwerpunkt Pferd. Meine Ausbildung zur Pferdethermografie habe ich beim Deutschen Institut für Equine Thermographie in Uelzen gemacht. Als Reiterin und Trainerin bin ich stark von Philippe Karl und der französischen Légèreté geprägt. Bei Philippe Karl habe ich von 2000 – 2013 als aktive Reiterin an seinen Kursen teilgenommen.

  • 06. November 2020 Thema wird noch bekannt gegeben